Peugeot-Oldtimer-Freunde Rhein-Main

Sie sind hier: (Start)...(Über uns)...(10 Jahre POF - Jubiläum 2015)

 

10 Jahre POF - Jubiläum 2015 

 

 

Bevor alles anfing

Da es Ende der 1990er Jahre in Frankfurt und Umgebung keinen Peugeot Oldtimer-Markenclub gab, hatten sich die späteren POF Gründungsmitglieder ursprünglich dem Stammtisch der IG Peugeot 204-304 angeschlossen und trafen sich regelmäßig einmal im Monat Freitag abends zum Bier, Essen und zum Plaudern. Bei diesen Treffen ging es dabei fast ausschließlich um Benzingespräche: “wie habt Ihr dieses repariert ?”, “wo bekommt man jenes Ersatzteil her?”, “wo ist demnächst ein schönes Oldtimer-Treffen” usw. Obwohl bis auf Tobias und Michael niemand einen 204 oder 304 fuhr, wurden auch die 403 und 404 Fahrer bei dieser Veranstaltung der IG Peugeot 204-304 herzlich aufgenommen. Regelmäßig trafen sich dabei ein bis zwei handvoll Peugeot Enthusiasten zum Austausch und gemütlichen Beisammensein. Bald wurde aber der Wunsch formuliert, einen eigenen modellübergreifenden Peugeot-Stammtisch ins Leben zu rufen und sich unabhängig von der IG Peugeot 204-304 zu positionieren.

 

Gründung der POFs - Die Anfänge

Wir wollen es nicht schön reden – es müssen aber auch keine “ollen” Kamellen aufgewärmt werden: Ja, es gab in dieser Zeit auch Diskussionen darüber was man macht, wer, wo und wann man sich trifft (sogar das “wann” - sprich die Uhrzeit - wurde schon mal heftig diskutiert) -  und auch wie das Selbstverständnis der kleinen Gruppe eigentlich sein soll. Der eine oder andere, der ursprünglich dabei war, kommt heute leider nicht mehr bzw. ist den Weg der POFs dann nicht mitgegangen. Es wäre ja auch ein Wunder, wenn bei uns immer alles glatt gelaufen wäre. Wo viele Menschen sind, gibt es viele Meinungen und Befindlichkeiten. Jedenfalls hatte sich im Jahr 2005 ein harter Stammtisch-Kern herauskristallisiert, der dann auch schon mal mit nur 3 Personen den Stammtisch durchführt hatte.

Zu diesem Zeitpunkt waren übrigens nur die Modelle 403, 204 und 404 vertreten.

 

Wir sind die POFs - Wie es zu unserem Namen kam

Es waren anfangs verschiedene Vorschläge für unseren Namen auf dem Tisch so wie z.B. Peugeot-Oldtimer-Club. Sehr schnell hat aber bei unserem Gründungstreffen der Name  Peugeot-Oldtimer-Freunde mit dem Zusatz Rhein-Main den allgemeinen Konsens gefunden. Dass man das prima in POF abkürzen kann bzw. dann sagen kann “wir sind die POFs” hat sich übrigens erst nachdem der Name gefunden war so eingebürgert. Ehrlich! Ist aber total praktisch. Ganz kurz hatten wir uns übrigens auch überlegt einen Verein zu gründen. Das sehr komplizierte Vereinsrecht hat uns aber sehr schnell davon Abstand nehmen lassen, so dass die POFs einfach nur eine Interessensgemeinschaft bzw. ein Oldtimer-“Club” geworden ist.

 

Der Dreh- und Angelpunkt - Die Stammtische

Dreh- und Angelpunkt unserer Club-Aktivitäten sind die regelmäßigen Stammtische der POFs einmal am ersten Freitag im Monat. Seit Anbeginn hat sich unser Club-Kollege Ronny die Organisation desselben auf die Fahne geschrieben (ja, so was wie eine Fahne – nämlich einen “Tischaufsteller” gibt es wirklich). Alte und neue Stammtisch Teilnehmer aber auch Interessenten, die sich über unsere Webseite melden oder über unsere Aktivitäten in der “Oldtimer-Markt” lesen, werden ca. 1 Woche vor dem Stammtisch per Email angeschrieben mit der Bitte um Zu- bzw. Absage, die verbindliche Teilnehmerzahl wird dann an das Restaurant zur Tischreservierung übermittelt. Klingt simpel, aber wenn unser Kollege Ronny das nicht machen würde, würde der Stammtisch nicht funktionieren.

 

Unsere Stammtische oder Die Wirren um das Stamm-Lokal

Schon zu Zeiten der IG Peugeot 204-304  war der Veranstaltungsort der Kronenhof in Bad Homburg. Er ist bis heute das Stammlokal der Peugeot-Oldtimer-Freunde geblieben. Gute Erreichbarkeit aus allen Ecken des Rhein-Main-Gebiets (die weiteste Anfahrt hat aktuell Tobias, der regelmäßig von Heppenheim an der Bergstrasse kommt), leichtes Auffinden auch für “Neue”, die gute Parkplatzsituation und nicht zu vergessen: Leckeres, selbst gebrautes Bier locken uns nun schon seit Jahren in den Kronenhof, der uns mit zuvorkommendem Service und superfreundlicher Bedienung jeden ersten Freitag im Monat beherbergt.

Es gab allerdings immer wieder viele Diskussionen in den letzten Jahren: Die Speiskarte kennt man natürlich nach über 10 Jahren auswendig, ein Stammtisch könnte rund sein und nicht eckig, das Spiegelei war auf der einen Seite nicht richtig durch, das letzte Bier war schlecht....usw. usf. Bisher haben wir keine vernünftige Restaurant-Alternative gefunden, die für jeden der Teilnehmer annehmbar wäre. Aktuell geht der eine oder andere mit dem Kronenhof einen Kompromiss ein. Einigen ist es egal, der Rest hat sich mit der Lokalität arrangiert – am Ende ist es aber nur der Veranstaltungsort. Das Eigentliche was zählt sind die Leute. 

 

Dezember – Der besondere Stammtisch

Etwas besonderes ist jedes Jahr der Nikolaus Stammtisch im Dezember. Schon oft hatten wir Besuch vom Nikolaus, der in Gestalt von Joachim die Mitglieder mit launigen Reden und einem Jahresrückblick individuell ehrte. Über Jahre haben Renate und Hugo aus Schokolode, Teig und Ähnlichem kleine (Peugeot-) Löwen als Geschenk für die Gruppe gebastelt oder gebacken und verteilt. Wenn man nur eine Löwen-Gussform hat und weiß, dass Schokolode einen halben Tag braucht um abzukühlen, kann man erkennen, welch großen Aufwand Renate und Hugo betrieben haben, um die bis zu 20 Teilnehmer der Nikolaus Stammtische zu beschenken. Zum Dezember Stammtisch gehört auch das obligatorische Gruppenfoto unter der Weihnachtstanne des Kronenhofs – mal mit Schnee, mal ohne – aber immer mit Weihnachtsmann-Zipfelmützen auf dem Kopf.

 

Benzingespräche – Unsere Stammtischkultur

Unser Stammtisch hat über die Jahre eine besondere Gesprächskultur bekommen. Benzingespräche finden zwar auch statt – stehen aber definitiv im Hintergrund. Das kommt daher, dass die meisten Teilnehmer mit Ihrem Partner bzw. Partnerin zum Treffen kommen. Das heisst, dass für mindestens die eine Hälfte der Gruppe Gesprächsthemen-mäßig die Personen im Vordergrund stehen und nicht die von ihnen gefahrenen Fahrzeuge.

 

Pflege des Cabrio-Verdecks, Erste-Hilfe Kurse– Unsere Themenabende beim Stammtisch

Seit jeher werben wir für unsere Stammtisch Abende in der “Oldtimer-Markt” und deshalb stehen unsere Freitag-Abende auch jeweils unter einem individuellen Motto. Renate übernimmt jedes Jahr im November die Aufgabe, die Themen für das nächste Jahr an die Oldtimer-Markt zu übermitteln, nachdem in der Regel beim November-Stammtisch (meistens) demokratisch darüber diskutiert wird, was der Schwerpunkt des jeweiligen Stammtisch Abends im nächsten Jahr sein soll. Höhepunkte sind immer die Beifahrer-Lehrgänge für Oldtimer-Rallyes, die unser Rallye-Spezialist Roland akribisch vorbereitet. Noch nie etwas von Chinesen-Zeichen gehört ? Wir können die mittlerweile sogar spiegelverkehrt lesen. Nur das mit der Stoppuhr muss von dem ein oder anderen noch geübt werden. In guter Erinnerung geblieben sind uns auch die Erste-Hilfe Kurse von Corina, die im medizinischen Bereich hauptberuflich tätig ist. Und ja: Auch ein Vergaser lag mal auf dem (Stamm-) Tisch.

 

Die POFs – Was sind das eigentlich für Leute ?

Das was die POFs miteinander verbindet ist die Begeisterung für historischen Peugeots. Selbst in unserer Kern-Truppe sind allerdings auch Leute, die aktuell gar kein klassisches Peugeot-Fahrzeug chauffieren (Frank, repariere endlich mal Dein Coupé !). Der älteste Teilnehmer ist über 70 Jahre – im Schnitt dürften wir bei rund 45-50 Jahren Altersdurchschnitt liegen. Handwerker, Büroleute, Rentner, Lehrer – alles vertreten bei uns. Total stolz sind wir, dass mittlerweile mit Tim (19 J) auch der Nachwuchs bei uns repräsentiert ist. Tim macht gerade eine Ausbildung im KFZ-Bereich – und: Er liebt seinen Peugeot 206 - darf aber auch manchmal Struppis (aka Peter) 403 fahren.
 

...und was fahren die POFs für Autos ?

Das sehen wir nicht so eng. Peugeot Fahrzeuge, die älter als 20-30 Jahre alt sind, stehen im Vordergrund. Wir haben aber auch Entenfahrer, 205-Fahrer und Leute, die gar keinen Oldtimer (mehr) haben. Bei uns stehen eben die Leute im Vordergrund und nicht die Fahrzeuge. Es heißt ja auch Peugeot-Oldtimer-FREUNDE und nicht Peugeot-Oldtimer-FAHRER. Da waren wir bei der Gründung vor 10 Jahren richtig clever – ungewollt. Aktuell sind verschiedene Modelle des 203, 403, 404, 204 und 205 im POF-Fuhrpark.

 

Bewegung tut gut – Unsere Sommerausfahrten

Unser Gründungsmitglied Heidi hatte wesentlichen Anteil daran, dass seit 2006 einmal im Jahr eine (Sommer-)Ausfahrt stattfindet. Und das kam so: Unser Stammlokal wurde unter anderem deshalb ausgewählt, weil es sehr verkehrsgünstig aus allen Richtungen im Rhein-Main Gebiet zu erreichen ist. Und da haben wir auch schon das Problem: Nur sehr selten hat sich ein POF- Fahrer mit seinem Oldie über die Autobahn auf den Weg ins Stammlokal gemacht. Mit dem Resultat, dass sich zwar die POFs immer regelmäßig gesehen haben – die POFs selbst aber die Fahrzeuge der anderen Mitglieder nur durch Erzählungen kannten. Also schlug Heidi Anfang 2006 vor, dass man sich doch alle miteinander einmal zu einer Ausfahrt treffen könnte. Gesagt, getan: Die erste Sommerausfahrt 2006, führte die Gruppe dann zu einem Ausflug in den Spessart. In den folgenden Jahren wurde dann die Sommerausfahrt länger (übers Wochenende) und auch weiter (bis hin ins Elsass oder ins Schwabenländle). Zwischen 5 und 10 Fahrzeuge bringen wir dann immer zusammen. 

 

Die Webseite - Online-Auftritt

Ulrich Knieriem, ebenfalls einer der Gründungsmitglieder, hatte zu jener Zeit unter der Domain www.peugeot-oldtimer.de seine eigene Webseite zur Präsentation seiner eigenen Fahrzeuge online. Als der Wunsch entstand, eine eigene POF-Webseite zu haben, stellte er uns seine Seite gerne für Club-Berichte, Bilder, Forum usw. zur Verfügung. Auch bekam damals der harte Kern der Gruppe @peugeot-oldtimer.de Email Adressen. Im Jahre 2012 sind wir dann auf die Seite www.peugeot-oldtimer-freunde.de umgezogen. Seither wird diese Seite regelmässig von Michael und Joachim gepflegt und mit interessanten Themen und Berichten von allen POF-Mitgliedern “gefüttert”.

 

....ach ja

Zum Schluss noch die Frage: “Wie wird man eigentlich Mitglied bei den POFs ?” Antwort: Einfach über Kontakt zum Stammtisch anmelden, vorbeikommen und schon bist Du dabei....und das Ganze ohne Mitgliedsgebühr und Aufnahme-Ritual. Und wenn Du mal drin bist, kommst Du so schnell nicht mehr raus. Versprochen !

 

 

POF

powered-by-wb Powered by Websitebaker