Peugeot-Oldtimer-Freunde Rhein-Main

 Sie sind hier: (Start)...(Unsere Fahrzeuge)...(404)...(404 Commerciale, schwarz)

 
 

"Francoise"

404 Commerciale

von Boris

 
 
 
Die Peugeot-Oldtimer-Freunde freuen sich, dass wieder ein Freund der Löwen-Marke den Weg zu ihrem Stammtisch in Bad Homburg gefunden hat und er sich bei uns gut aufgehoben fühlt. Seit einem knappen halben Jahr haben wir deshalb nun wieder "Zuwachs" bekommen.
Sein Name ist Boris und er hat sich zum Weihnachtsfest 2014 ein ganz besonderes Geschenk gegönnt. Einen schwarzen 404 Commerciale, der uns in unserem 404-Lager noch fehlte, hatte es ihm angetan. Wie er sich ausgerechnet für dieses Fahrzeug entschied, könnt ihr nun hier lesen:
 
 
Meine Eltern haben schon als Kind einen Frankreich-Liebhaber aus mir gemacht, allerdings fuhren sie nie einen französischen Wagen.
 
Mein erstes Auto zum bestandenen Führerschein war dann aber eine grüne Ente ("Saussss-Ente"), 1989er Baujahr, gut in Schuss, aus dem Kreise meiner Verwandtschaft. Ein hinreißendes Auto! Sie fiel leider nach nur einem Jahr einem Unfall zum Opfer. Ich war zwar nicht schuld, aber das war in dem Moment kein großer Trost!
 
Als ich meinen ersten "richtigen" Vollzeitjob angetreten habe, habe ich mir wieder einen Franzosen geholt. Einen orange-farbenen Citroen C3 Plureil HDI 70. Das Auto hatte schon ein wenig vom Geist der Ente geatmet, war aber nie ein wirklicher kommerzieller Erfolg und natürlich auch ein viel moderneres, weit weniger originelles und improvisiertes Auto. Die Dachkonstruktion war ganz witzig, und auch sonst machte das Auto viel Spaß. Nach zwei Jahren stand mir aber der Sinn nach anderem, rasanterem, und ich wechselte die Marke. Ich habe mir dann einen 2008er Opel GT gekauft, einen der Letzten, die nach der Schließung des Werkes in den USA im Zuge der GM-Insolvenz noch zu bekommen waren. Schwarz mit roten Ledersitzen, wenig alltagstauglich, aber in dieser Klasse mit irrem Bums unter der Haube und ein Heidenspaß!
 
Zu der Zeit liebäugelte ich auch schon mit einer DS. Damals habe ich aber zu lange gezögert, und als ich letztes Jahr dann doch noch zuschlagen wollte, strapazierte selbst Limousinen in einem ordentlichen Zustand schon ziemlich den Geldbeutel. Dies war ja beim Cabriolet schon lange der Fall und noch dazu viel krasser! In der Zwischenzeit hatte aber auch der Peugeot 404 bereits meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Ich hatte mal einen sehr liebevollen Zeitschriftenbeitrag über die Limousine gelesen, in der diese mit der "kleinen Heckflosse" von Mercedes verglichen wurde.
 
Im Herbst 2014 beschoss ich, Ernst zu machen. Dabei fand ich im Internet die Commerciale, die bei Veteranen-Fischer in Offenbach - im Kundenauftrag - zum Verkauf stand. Nach einigem Überlegen, zwei Probefahrten und zwei-, dreimal darüber schlafen, kaufte ich mir das Auto schließlich. Nun bin ich seit Weihnachten 2014 stolzer Besitzer dieses herrlichen Wagens.
 
 
 
 
 
 
POF

powered-by-wb Powered by Websitebaker