Peugeot-Oldtimer-Freunde Rhein-Main

 

Reisebericht No. 14 - Hamburg 2018

"Miniatur Wunderland"

 
Was hat das Miniatur Wunderland in Hamburg mit Oldtimern zu tun? Jede Menge, wie Ihr in diesem Bericht erfahren werdet... 
 
Am 16. August 2001 war es nach fast einem Jahr Bauzeit endlich soweit. Die Zwillinge Frederik und Gerrit Braun eröffneten das Miniatur Wunderland und konnten somit Publikum ihr Lebenswerk vorstellen. Mit bereits über 30.000 Arbeitsstunden sind die ersten 300 von 540 Quadratmetern Modelleisenbahn-Welt entstanden und zwar "Knuffingen", "Mitteldeutschland" und "Österreich".
 
Hamburg hat somit die größte Modelleisenbahn der Welt erhalten und diese ist als Publikumsmagnet aus der Hansestadt nicht mehr wegzudenken.
 
 

Zu finden sind die derzeit 1.499 m² Modellbaufläche in einem historischen Gebäude von Hamburgs Speicherstadt auf 7.000 m² Mietfläche. Durch eine ausgeklügelte Tag- und Nachtsimulation dauert hier  ein Tag nur 15 Minuten, dann setzt die Dämmerung ein, es wird Nacht und ein neuer Tag beginnt! Es ist herrlich wie viel Detailtreue und nette Geschichten man auf der Anlage entdecken kann.
Übrigens mussten wir nicht anstehen, wie hier dargestellt.
 
 
Nun aber mal zu ein paar Oldtimern, die ich unermüdlich auf der Anlage gesucht habe. Auch hier stehen immer wieder kleine Geschichten dahinter, die die Phantasie anregen...
 

"Das Glücksmobil" steht auf dem Citroen HY mit Pinneberger KFZ-Kennzeichen. Der Außenspiegel hängt nicht mehr richtig am Fahrzeug, aber so ist das eben bei manchen Oldtimern...

"Wer sein Fahrzeug liebt, der schiebt...", könnte man bei dieser Szene auf dem Parkplatz des Flughafen Knuffingen meinen.

 
 
Spannend anzusehen war aber auch die Oldtimer-Rallye durch die Schweizer Alpen.
 
Da ist schon einiges los, wenn man die Szenerie genauer betrachtet. Vorne weg fährt ein betagtes Fahrzeug mit wenig PS, was ja früher keine Seltenheit war und zieht eine lange Schlange Oldtimerliebhaber hinter sich her. Ob die Herrschaften darin die grandiose Landschaft genießen, oder fluchen weil sie nicht überholen können? Das entzog sich leider meiner Kenntnis.
 
Auf jeden Fall muss es ein groß angekündigtes Ereignis sein, denn es stehen jede Menge Schaulustige am Straßenrand und schauen zu...
 
Auf der gesamten Modellfläche des Miniatur Wunderlandes sind zum Zeitpunkt unseres Besuches 15.400 m Gleis verarbeitet worden. Darauf bewegen sich 1.040 Lokomotiven mit den dazugehörenden Waggons. Auf den Straßen sind 280 fahrende Autos und LKW´s unterwegs. Alle Züge, fahrende Fahrzeuge, Schiffe, die Tag- und Nachtsimulation mit tausenden von Lichtern, die sich bewegenden, sowie landenden und startenden Flugzeuge auf dem 125 m² großen/kleinsten Verkehrsflughafen Knuffingen werden über 50 Computer gesteuert!
Und dennoch bleibt es nicht aus, dass auch einmal selbst "Hand" angelegt werden muss. Liegengebliebene Fahrzeuge, oder entgleiste Züge müssen dann wieder auf den "rechten Weg" gebracht werden.
 
 
 
Und wenn wir schon beim Thema Flughafen sind. Auf einem Flughafen ist immer viel los. Da herrscht reges Treiben bei der Ankunft und beim Abflug der Fluggäste vor dem Flughafen und auf dem Vorfeld und den Start- und Landebahnen ist auch immer etwas los. Auch hier gab es wieder ein paar Oldtimer zu entdecken...
 

...wo diese interessante Reisetruppe wohl hinfliegt und den Urlaub verbringen wird? Das bleibt nun der Phantasie eines jeden einzelnen Betrachters überlassen.

Möglicherweise saßen sie dann in dieser Douglas DC 6. Dieser Flugzeugtyp wurde zwischen 1946 und 1958 gebaut, hatte eine Reisegeschwindigkeit von 501 km/h, eine Reichweite von 7.377 km und eine Länge von 32m.

Dieses Modell mit sich drehenden Propellern rollte gerade auf die Startbahn. Es wurde ein Nachtflug, denn es dämmerte bereits.

 
Und hier noch ein paar weitere Szenen, die mir ins Auge "gesprungen" sind. Sicherlich gibt es noch unzählig mehr zu entdecken und die eine oder andere Szenerie ist mir bei unserem Besuch entgangen, aber so ist das eben mal.
 

Ist der Herr im Bild vorne frustriert, weil die jungen Damen den Herrn mit dem "Käfer-Cabriolet" vorziehen?

Dieser Volvo Amazon ist etwas zu lang für den herrlichen Carport - vielleicht ist er aber auch nur schlecht geparkt?

Hier wird gerade der Kauf eines Oldtimer per Handschlag besiegelt. Die Nacht ist bereits hereingebrochen.

Einfach nur schön.....

 
 
Und auch über dem großen Teich gibt es Oldtimer-Freunde!
Hier ist ein kleiner Ausschnitt eines Oldtimertreffens mit Markt im Abschnitt Amerika
 
 
  

 

Somit waren auch schon ein paar der Peugeot-Oldtimer-Freunde aus dem Rhein-Main-Gebiet im Hamburger Miniatur-Wunderland, der weltweit größten Modellbahn-Anlage.

Wir waren am 4. April 2018 Vier der 16,8 Millionen Besucher aus aller Welt und Vier der 1,2 Millionen Bayern!

 
Fazit unseres Kurztripps: Das Tor zur Welt, die Freie und Hansestadt Hamburg ist immer wieder eine Reise wert und das Miniatur Wunderland in Hamburgs Speicherstadt sollte man sich unbedingt einmal angesehen haben. Bringt aber hierfür genügend Zeit mit - es lohnt sich auf jeden Fall!
 
 
 
 
Nähere Informationen findet Ihr auch hier:
 
 
 
 
  
POF

powered-by-wb Powered by Websitebaker